Manfred Schröder: Kommt ein Vogel geflogen

Sumpfmeise

Sumpfmeise

Kommt ein Vogel geflogen …

© Manfred Schröder

Ich habe einen Vogel;
man sagt, ich sei verrückt.
Doch sein fröhlich Zwitschern,
mich jeden Tag beglückt.

Mal ist er nachtigallen,
dann wieder rabentief.
Mal eine weiße Taube,
im Schnabel einen Brief.

Doch in stillen Stunden,
flüstert er mir leise:
„Nicht Nachtigall, nicht Rabe,
ich glaub, es ist die Meise!“

Ich schaue aus dem Fenster,
vor dem ein Gitter steht.
Der Doktor kommt ins Zimmer;
fragt, wie’s mir heute geht.

***

© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber

***

Tiergedichte-Website
Tiergedichte-Blog
Tiergedichte-Blog

***


*
Stichwörter:
Fotos, Bilder, Tiere, Tierfotos, Vögel, Vogelfotos, Vogelgedicht, Gedicht, Manfred Schröder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..